Oh, New York…

Oh, New York…

Etwas mehr als 5 Monate ist es her, dass ich von meinen Liebsten Abschied genommen habe, um mein Traum Wirklichkeit werden zulassen. Doch bevor es zu meiner Gastfamilie nach Kalifornien gehen sollte, ging es zur Au Pair Academy nach New Jersey. Glücklicherweise besuchten wir auch New York!
Wer mich kennt weiß,  dass ich seit Jahren davon Träume den Big Apple zu besuchen und durch die Straßen von New York zu schlendern, mit all seinen Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten. Die Stadt mit der grünen Lady stand ganz oben auf meiner Bucket List und endlich habe ich sie gesehen. Leider nicht komplett, dass ist schließlich nicht mit einer Sightseeing Tour getan.
Der erste Stopp auf unserer Tour war der Wagner Park. Wo man die Freiheitsstatue von weiten betrachten und die Skyline vom New York Harbor sehen konnte.

Die Fahrt steuerte seinen nächsten Stop an, den Central Park. Doch davor, fuhren wir durch viele weitere Viertel und sahen so, zwar nur aus einem Bus, viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Endlich am Central Park angekommen, ging es Schlag auf Schlag. Eben noch die durch „Pokemon Go“ Spieler gefüllte und laute Straße, und plötzlich, sobald man in den Park eintaucht, ist es ruhig und man vergisst den ganzen Großstadt-Tummel um sich herum sofort. Man schaut nach oben und sieht diese Hochhäuser im Kontrast zu dem grünen Park und es ist einfach atemberaubend schön. Einer der schönsten Plätze die ich wohl in New York sehen durfte.

Weiter ging es zu unserem letzten Halt, dem Times Square. Ich muss gestehen, dass dieser mir etwas zu überfüllt war, um ihn wirklich zu genießen. Trotzdem ist es Wahnsinn, wie all diese Tafeln die Nacht zum Tag machen. Hier aß ich auch meinen ersten amerikanischen Hot Dog. Leider war dieser eher enttäuschend, die von IKEA bleiben besser.

Eigentlich wäre hiermit die New York Tour zu Ende gewesen, doch ein paar Mädels und ich entscheiden uns, am Folge Tag nochmal nach New York City zu fahren, um das Empire State Building zu erklimmen und den vorletzten Tag an der Ostküste ausklingen zulassen.

Und es hat sich gelohnt es war so atemberaubend schön diese Stadt von oben und die Lichter funkeln zusehen.   

 


 

2 Kommentare

  1. 8. Mai 2017 / 10:23

    Nach NY will ich auch unbedingt mal. Danke für die Eindrücke!

    • 8. Mai 2017 / 10:30

      ist auch aufreden Fall ne Reise wert. Ich will auch gerne noch ein 2. Mal hin und gerne etwas mehr Zeit dort verbringen 🙂

Kommentar verfassen