Lifestyle: What’s in my Uni Bag

Lifestyle: What’s in my Uni Bag

Handtaschen – ich liebe Sie. Ich bin zwar wählerisch mit ihnen, aber wenn ich dann doch mal die Richtige gefunden habe, bleibt sie lange in meinem Besitz. Was aber noch viel interessanter ist als die Handtasche an sich, ist meiner Meinung nach der Inhalt. Den Mythos über meine Uni Tasche möchte ich heute klären. Ich bin nun seit etwas mehr als einem Monat in Hannover am Studieren und mittlerweile kann ich sagen, was ich in der Uni benötige und was nicht. Snacks und eine Wasserflasche habe ich dabei leider vergessen. Doch normalerweise befinden sich diese beiden Sachen auch noch in meiner Tasche.

Meine Tasche

Tatsächlich war diese Tasche ein richtiges Schnäppchen. Ganze 15 Euro hat sie gekostet und ist aus einem kleinen Geschäft aus meiner Heimat. Sie hat genau die richtige Größe für meine ganzen Uni Sachen. Ich bin auch einfach ein Taschenmädchen und schleppe ungern einen Rucksack mit umher. Habt ihr eine Tasche oder einen Rucksack für die Uni/Schule etc.?  Schreibt es in die Kommentare.

Portemonnaie| Liebeskind

Ohne Portemonnaie, geht wahrscheinlich niemand aus dem Haus. So auch ich nicht. Mein Portemonnaie ist von Liebeskind, ich habe es von meinem Freund zum Geburtstag bekommen und es ist mir dadurch ziemlich wichtig. Es hat die perfekte Größe für mich und es hat genug Platz für alle Karten und Rechnungen.

Handy + Kopfhörer | iPhone 6

Seit über 3 Jahren habe ich das gute Schätzchen schon und eigentlich ist es langsam Zeit für ein Neues. Der Akku ist schwach, Risse hat mein iPhone auch schon, aber die neuen Modelle sind mir momentan einfach zu teuer. Dennoch muss ich langsam über ein Neues nachdenken. Meine Kopfhörer habe ich eigentlich auch immer dabei. Wenn ich sie mal vergesse, ist das ein halber Weltuntergang. Ich brauche einfach meine Musik, wenn ich alleine in der Bahn sitze oder auf dem Heimweg bin.

Schlüsselbund

Auch so etwas, was man einfach braucht. Ganz unspektakulär sind da nur meine Hausschlüssel dran und ein kleiner Schutzengelanhänger, den ich von meiner Oma zum Führerschein bekommen habe, damit ich keinen Unfall baue – Das ist bis jetzt auch noch nicht passiert.

Brille | Ray Ben*

Wie ihr vielleicht schon in meinem Post über den ersten Unitag gesehen habt, habe ich seit August eine Brille, die ich regelmäßig in der Uni trage. Besonders wenn ich die ganze Zeit auf einen Bildschirm schaue, oder die ganze Zeit kleine Schrift entziffern muss, ist die Brille eine große Hilfe.

Kalender | Typo

Am liebsten möchte ich nur wegen den ganzen schönen Schreibwaren zurück nach Amerika. Ich liebe meinen Kalender besonders vom Design. Leider benutze ich mein Handy öfter, als den Kalender, aber vielleicht ändert sich das 2018 wieder.

Jutebeutel

Ich habe fast immer einen Beutel mit, für den Fall, dass ich spontan Einkäufe machen muss, ist der Jutebeutel mein bester Begleiter. Bevor ich mir dann zum hundertsten Mal eine neue Tüte kaufe oder alles in meine Tasche quetsche, bin ich immer froh einen dabei zuhaben. Den Beutel habe ich am Anfang meines Studiums bekommen, auf dem groß „Irgendwas mit Medien“ steht. Passend zu meinem Studiengang Medienmanagement.

Bürste | Tangle Teezer*

Auch ich schleppe ein Paar Beauty Sachen mit umher, aber nicht meine ganze Make-Up-Tasche, sondern nur ein paar Kleinigkeiten. Besonders jetzt bei den kalten Temperaturen, verknoten die Haare schnell durch einen Schal, deswegen habe ich meinen Tange Teezer immer dabei.

Handcreme | Herbacin*

Handcreme ist für mich auch ziemlich essenziell. Nach dem Händewaschen creme ich meine Hände meist immer ein. Diese von Herbacin ist mein Liebling. Sie zieht relativ schnell ein und pflegt die Hände besonders gut.

 

Laptop | Mac Book Pro*

Ohne Laptop gehe ich kaum noch zur Uni, zum einen brauche ich es für Statistik und zum Zweiten, mache ich meine ganzen Mitschriften nur mit dem Laptop, ich bin einfach schneller, als schriftlich.

Block + Stifte

Trotz, dass ich das meiste mit meinem Mac erledige, habe ich sicherheitshalber, immer einen Block und Stifte dabei, falls mein Laptop mal ausfällt, oder  wenn ich in den Pausen (oder auch manchmal in der Vorlesung) Zusammenfassungen schreiben möchte, bin ich gut vorbereitet. An Stiften benutze ich für meine Zusammenfassungen, hauptsächlich immer die Stabilo Fineliner* und die pastellfarbenen Textmarker*. Dabei hat jedes Fach seine eigene Farbe.

Ordner + Zusammenfassungen

In meinem Ordner befinden sich alle meine Zusammenfassungen, die ich schon geschrieben habe. Ich versuche da recht aktuell zu bleiben. Das funktioniert aber im Moment nur so semi gut. Meine Notizen gestalte ich anschaulich und möglichst schön. Auf der einen Seite dauert es etwas länger, aber ich befasse mich so auch länger mit einer Topic, was sich dann positiv auf mein Lernen auswirkt. Leider muss ich aber dem ersten Fach auch schon etwas mehr Priorität zuordnen, da ich nächsten Mittwoch schon meine erste Klausur schreibe, und dafür 130 Folien und 2 Texte können muss. Stress ist also vorprogrammiert.

Was ist für euch essenziell für die Uni/die Schule /den Job ? Schreibt es in die Kommentare!

 

________________________________________________________________________

* Transparenz: Obige Links sind Affiliate, bzw. Werbelinks. Das bedeutet, dass ich bei einem Kauf über einen dieser Links zu einem geringen Prozentsatz beteiligt werde. Euch entstehen dadurch keinerlei Nachteile oder Kosten.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen