5 Tipps für schöne, gepfelgte Haare

5 Tipps für schöne, gepfelgte Haare

Die meisten Komplimente bekomme vermutlich für meine Haare. Und ja, ich mag sie wirklich sehr. Genau deswegen achte ich auch auf sie. Gepflegte Haare sind mir wichtig und deshalb möchte ich meine 5 Top Tipps für gepflegte Mallemähne mit euch teilen.

1.  Nicht so viele Produkte benutzen

Außer Shampoo, Conditioner und Hitzeschutzspray, habe ich absolut keine weiteren Haarprodukte. Zu viele Artikel sind schädigend für die Kopfhaut und kann im aller schlimmsten Fall auch zu Haarausfall führen. Genau deswegen solltet ihr die Verwendung von zu vielen Produkten einschränken.

Außerdem solltet ihr Shampoo und Spülung nach eurer Haarstruktur wählen. Ich benutze seit Jahren die Produkte von Pantene Pro V aus der „Repair and Care“ Reihe. Die haben sich für mich als sehr gut bewiesen. Das bedeutet aber nicht, das diese Produkte für euch funktionieren. Probiert am besten einige Shampoos aus um das beste Ergebnis zu zielen.

Das Tönen und Färben kann ebenfalls schädigend wirken. Ganz nach dem Motto: weniger ist mehr, solltet ihr auch hier nicht so oft zur Farbe greifen. Ich bin mit meiner Naturhaarfarbe sehr zufrieden und kann damit leicht auf diese Punkte verzichten, wenn ihr das aber nicht könnt, solltet ihr euch im klaren sein, dass das häufige strapazieren den natürlichen Säureschutzmantel der Kopfhaut schädigt und ihr schneller an Spliss leidet.

2. Hitze beim Föhnen reduzieren

Wenn ihr könnt, solltet ihr eure Haare so oft wie möglich an der Luft trocknen. Heiße Luft reizt die Haare ungemein und so werden sie auch viel schneller frizzig. Und wenn es doch mal stressiger wird, benutzt beim föhnen, glätten oder Locken machen, zuerst: nicht die höhste Hitzestufe und benutzt zweitens: immer Hitzeschutzspray !! Hier kann ich euch das Schutzengel Hitzeschutzspray von got2be sehr ans Herz legen. Das schützt die Haare sehr und es riecht dazu auch noch unglaublich gut. Ein weiterer schöner Nebeneffekt: Es hinterlässt ein wunderschönes glänzendes Finish.

3.  Viel Wasser trinken

Ja, nicht nur für reine Haut, sondern auch für schöne Haare, sorgt das Wasser trinken. Ich habe gerade wieder eine Phase in der ich leider nicht so viel trinke und merke das meine Haare stumpfer aussehen und besonders: mehr ausfallen. Das versuche ich auf jeden Fall wieder zu verbessern.

4. Haare Kalt nachspülen

Ein guter Tipp für glänzendes Haar ist, sie kalt nachzuspülen. Wasser auf kalt stellen und euch nochmal unter die kalte Dusche stellen. Das kalte Wasser schließt die Schuppenschicht und fördert den Glanz.

Und wo wir schon mal beim Wasser sind: Die Wasserqualität kann außerdem die Haarqualität beeinflussen. hartes kalkhaltiges Wasser macht die Haare sehr stumpf und strohig. Weiches Wasser erwirkt logischerweise das Gegenteil. Falls ihr hartes Wasser habt, könnt ihr ein Anti-Kalk Shampoo probieren. Vielleicht bekommt ihr dann schon viel geschmeidigeres Haar.

5. Häufiges Haare waschen vermeiden

Haare brauchen Fett und Feuchtigkeit, dabei ist bei jeden Haartyp unterschiedlich wie viel oder weniger davon benötigt wird. Häufiges Waschen nimmt dem Haar beides, am besten reduziert man das Waschen auf zweimal bis dreimal pro Woche. Außerdem sollte man mit nicht so heißes Wasser verwenden, da es, wie das Föhnen und das Färben, die Haare schädigt.

 

Seit ihr mit euren Haaren zufrieden ? Und welche Haarfarbe habt Ihr ?

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen